Happy New Year 2023!

Wir haben am Jahreswechsel mit dem Internet gekämpft und es hat ein wenig gedauert, bis alles wieder funktioniert hat. Daher erst heute unsere Neujahrs Glückwünsche, dafür umso mehr von ganzem Herzen.

Ich habe mich entscheiden einen Gemischtwarenbeitrag zu schreiben, sonst komme ich nicht wieder in die Gegenwart. Wir haben noch den letzten Teil von Sizilien und seit 2. Dezember sind wiri in Monastir. Und da möchte ich euch wenigstens die Ankunft und erste Eindrücke zeigen.

Also lehnt euch zurück und lasst euch entführen …

Der dritte Teil unserer (meiner – alle anderen waren ja schon da) Entdeckungsreise hat uns in die Alcantara Schlucht geführt. Wir haben einen kleinen Spaziergang entlang der Schlucht mit ihren Höhlen. Es ist schön, aber für Älpler, wie uns, vielleicht nicht so beeindruckend wie für andere. Dann finden wir einen Zugang und können die bizarren Formen der Basaltfelsen von der Sohle der Schlucht bestauenen. Das ist schon etwas anderes, sehr, sehr beeindruckend.

Nach diesen eindrucksvollen und wunderschönen gemeinsamen Tagen verabschieden wir unsere Freunde, die von Catana wieder heim fliegen.

Uns treibt es weiter, wir wollen nach Tunesien. In Syrakusa halten wir für zwei Nächte, einfach, weil uns die Stadt so gut gefällt.

Dann geht es auch schon ums Capo Passero und nach Pozallo. Wir wollen eigentlich nach Malta, von hier fährt auch die Fähre, aber die Winde sind uns nicht hold. Wir haben Sturm und unsere liebe Not im Hafen, das gut zu überstehen. An eine Überfahrt ist nicht zu denken. Wir merken deutlich, dass die Winterstürme zunehmen und es empfindlich kälter wird. Es ist absolut an der Zeit in einen sicheren Hafen zu kommen. Ein Stück Weg haben wir aber noch vor uns. Wir wollen von Licata starten, dazwischen müssen wir aber in Gela das nächste Sturmtief abwettern. In einer Hochphase fahren wir weiter nach Licata, das uns sehr, sehr gut gefält.

Wir erwarten fünf Tage liegen zu müssen, aber dann geht es, wie so, oft unerwartet schnell. Am 1. Dezember um 7 Uhr früh brechen wir Richtung Afrika auf. Der Wind ist mit uns und nach 30 Stunden sind wir in Monastir in der Cap Marina.

2 Kommentare zu „Happy New Year 2023!

  1. Hallo ihr Lieben, wir wünschen euch ein gutes und gesundes neues Jahr! 🍀🍄🍾💕 So wunderschöne farbenfrohe Bilder, das besondere Licht und diese herrliche Sonne, ein Genuß. Viele Bussi aus Wien 😘💞

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s